Dietmar Nietan kondoliert

Allgemein

Unter den Opfern der schrecklichen Terroranschläge in Norwegen waren überwiegend junge norwegische Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Die Jungsozialisten in der SPD haben auf ihrer Internetseite einen Blog als Kondolenzbuch eingerichtet. Der Link lautet:
http://www.jusos.de/aktuell/nachrichten/2011/07/23/wir-trauern-mit-den-angehoerigen-gemeinsame-solidaritaetserklaerung-d
Dort hat der Dürener Bundestagsabgeordnete Dietmar Nietan folgenden Text eingeschrieben:
„Liebe Genossinnen und Genossen,
auch heute, einige Tage nach diesem feigen und brutalen Anschlag, bin ich immer noch fassungslos. Die tiefe Trauer um die Toten will nicht weichen. Mein Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer, aber auch allen, die diesen Terrorakt miterleben mussten und überlebt haben. Ich hoffe sehr, dass die seelischen Wunden dieser Opfer zumindest soweit langsam wieder heilen können, dass sie wieder zurück in ein menschenwürdiges Leben finden können.
Es war vielleicht ein Einzeltäter. Es war vielleicht ein kranker Mensch. Aber es war wohl auch ein unbändiger Hass auf alles Fremde und auf die Ideen der Sozialdemokratie, wie Toleranz und Solidarität, der diesen Mann zu seinem menschenverachtenden Denken und Handeln antrieb. Deshalb müssen wir uns fragen, was wir alle tun können, um noch überzeugender den Menschen überall in Europa die Ideen der Sozialdemokratie nahe bringen zu können. Unsere toten Genossinnen und Genossen müssen uns eine Verpflichtung sein, uns noch intensiver dem Hass, der Hetze und der Verdummung entgegen zu stellen.
Die Demokratie und eine menschliche Gesellschaft gibt es auch heute immer noch nicht umsonst. Immer noch sterben dafür Menschen - nicht nur in Norwegen. Immer noch ist die Demokratie in Gefahr - auch bei uns.
Also: Nichts vergessen und weiter hart arbeiten - für eine bessere Welt!
Dietmar Nietan, MdB”

 

Homepage SPD UB Düren

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis
 

Mitglied werden

mitmachen

 

Sich einmischen

einmischen