Jusos Weltweit Teil I

Jusos


Katharina Joseph, aktives Juso-Mitglied aus Hürtgenwald

„Weltwärts“ ist ein noch von der Rot-Grünen Bundesregierung aufgelegte Programm, über das jugendliche Freiwillige sich für Einsätze in aller Welt melden können.

„weltwärts soll das Engagement für die Eine Welt nachhaltig fördern und versteht sich als Lerndienst, der jungen Menschen einen interkulturellen Austausch in Entwicklungsländern ermöglicht. Durch die Arbeit mit den Projektpartnern vor Ort in den Entwicklungsländern sollen die Freiwilligen unter anderem lernen, globale Abhängigkeiten und Wechselwirkungen besser zu verstehen. Den Projektpartnern soll der Einsatz im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe zugute kommen.

weltwärts soll gegenseitige Verständigung, Achtung und Toleranz fördern: Gemeinsames Arbeiten und Lernen kennt weder Rassismus noch Ausgrenzung. Der neue Freiwilligendienst wird einen wichtigen Beitrag zur entwicklungspolitischen Informations- und Bildungsarbeit leisten und den Nachwuchs im entwicklungspolitischen Berufsfeld fördern.“

Informationen zum Programm Weltwärts

Aus dem Kreis Düren beteiligen sich gleich drei Jusos an diesem Programm und an ähnlichen Programmen:

• Jakob Richers geht zum Willy-Brandt-Centrum nach Jerusalem
• Katharina Joseph zum American Jewish Committee nach Washington
• Kai Rövenich nach St. Louis, um Arbeit in einem sozialen Brennpunkt zu leisten.

Wir stellen die drei und ihre Projekte nach und nach auf dieser Seite vor.

Informationen zu American Jewish Committee

Informationen zu Aktion Sühnezeichen Friedensdienste

Katharina Joseph

Nach dem Abitur werde ich ein Jahr nach Washington D.C. gehen, um für das American Jewish Comittee zu arbeiten.

Das American Jewish Committee (AJC) ist eine der ältesten jüdischen Interessenorganisationen in den USA. Das AJC setzt sich nicht nur für die Stärkung der jüdischen Interessen ein, sondern für die Stärkung der Menschenrechte und die Wahrung der Grundfreiheiten weltweit. Das AJC arbeitet mit zahlreichen Gruppen unterschiedlicher Herkunft und Anschauungen zusammen, um gegen Intoleranz und Diskriminierung vorzugehen und gleichzeitig die demokratischen Grundwerte und den Pluralismus zu stärken.

Die deutsche Organisation ,,Aktion Sühnezeichen Friedensdienste" (ASF) arbeitet seit 2001 mit dem AJC in Washington D.C. zusammen. ASF setzt sich für die Entschädigung aller NS-Verfolgungen ein und meldet sich zu Wort, wenn es um interkulturelle Fragen, den christlich-jüdischen Dialog, das Thema Frieden oder den Kampf gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus geht.

ASF kümmert sich um den Flug, meine Unterkunft und finanziert das ganze Jahr größten Teils, dennoch ist ASF und bin ich auf Eure finanzielle Unterstützung angewiesen. Hierfür muss ich einen Spenderkreis mit 15 Personen, die mir bzw. ASF ein Jahr lang 12€ spenden. Wenn du dir eine Unterstützung vorstellen kannst, dann kannst du gerne mit mir unter folgender Emailadresse in Kontakt treten, damit ihr mehr über ASF, das AJC und mich erfahren könnt (katharina.joseph@googlemail.com).

 

Homepage SPD UB Düren

 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis
 

Mitglied werden

mitmachen

 

Sich einmischen

einmischen