Besinnliches zum Jahreswechsel

Ortsverein

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

es ist wieder die besinnliche Zeit des Jahres gekommen, die uns durchatmen lässt. Ich hoffe, Sie konnten das Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Liebsten verbrinden, der alltäglichen Hektik entfliehen und das Jahr Revue passieren lassen.

Auch wir nutzen die Zeit, um auf das Zurückliegende zu schauen. Es war ein erneut emotionales Jahr, was die Geschehnisse in und um unsere Gemeinde ausgemacht haben.

Jährliche Steuererhöhung lässt uns mittlerweile verzweifeln. Die Schmerzgrenze ist sicherlich überschritten. Hier sind neue Ideen und Einsparungen unbedingt notwendig. Der erste Schritt kann und muss mehr Transparenz im Gemeindehaushalt sein.

Der Protest gegen die Abholzung hat auch unsere Gemeinde bewegt. Es ist ein schmerzhafter Einschnitt, wenn wir Natur, von der auch wir profitieren, zerstört wird. Sobald Freunde, Kollegen und Verwandte jedoch Ihren Arbeitsplatz verlieren, ist dies nicht auszugleichen. Die Region ist mit einem  Konsens für den Kohleausstieg auf dem richtigen Weg, da in Zeiten des Klimawandels Kohlekraftwerke nicht mehr zeitgemäß sind. Allerdings rechtfertigt keine Situation rechtfertigt das Auftreten militanter Kohlegegner. Wo bleibt hier der Respekt gegenüber den Ergebnissen und unserer Mitmenschen, die ihrer täglichen Arbeit in den Kraftwerken und dem Tagebau nachgehen.

 Eine soziale Politik blickt über den Tellerrand und denkt auch an die Anderen und nicht nur an sich selbst.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen guten Rutsch in das neue Jahr und das sich Ihre Erwartungen an das Jahr 2019 erfüllen mögen.

Rüdiger Leesten
SPD Vorsitzender
Ortsverein Hürtgenwald

 
 

WebSozis

Websozis Soziserver - Hosting von Sozis für Sozis
 

Mitglied werden

mitmachen

 

Sich einmischen

einmischen